Die Deutschen Senioren Tischtennis Mannschaftsmeisterschaften finden am kommenden Wochenende in Langenselbold statt. Die Borussia geht mit einer Herren Ü40 Mannschaft an den Start und möchte gerne an die sehr erfolgreiche Vergangenheit anknüpfen. 

Am 02./03. Juni 2018 finden die diesjährigen Deutschen Senioren Tischtennis Mannschaftsmeisterschaften statt. In den Sporthallen der Käthe-Kollwitz-Schule treten an dem Wochenende die besten 8 Teams in den jeweiligen Altersklassen an. Die Borussen bekommen es in der Ü40 Klasse mit den Teams TSV Schwabmünchen, Oldenburger TB, TG Langenselbold, TB Untertürkheim, Hertha BSC Berlin, SG Weißenthurm-Kettig, TTC Börde Magdeburg zu tun. 

In 2 Vierer Vorrunden Gruppen werden zunächst in Duellen jeder gegen jeden die besten beiden Teams jeder Gruppe ermittelt, die dann im Halbfinale nach dem Modus 1.Gruppe A vs. 2.Gruppe B und 2.Gruppe A vs. 1. Gruppe B gegeneinander antreten. Die beiden Sieger der Halbfinals ermitteln dann den Deutschen Mannschaftsmeister der jeweiligen Altersklasse.

Die Schwarz-Gelben treten in der gleichen Aufstellung, wie die letzten Jahre, an. Angeführt von Evgenij Fadeev und Wencheng Qi wird das Team durch Abteilungsleiter und Mannschaftsführer Bernd Möllmann und Darius Mielek ergänzt. Die erfahrenen Borussen gehen, wie die letzten Jahre, als Mitfavorit an den Start, wobei der Topfavorit sicher wieder vom Oldenburger TB kommt, der sich extra für dieses Turnier die Dienste zahlreicher ehemaliger Deutscher Nationalspieler sicherte. Auch der TB Untertürkheim geht dieses Jahr mit einer extern verstärkten Senioren Mannschaft an den Start. Diese Praktiken sind nicht unumstritten, da es die reale Leistungsfähigkeit der Teams verfälscht.

Bernd Möllmann geht mit seinem Team die Aufgabe in jedem Fall hochmotiviert an und ein Podestplatz ist das ehrgeizige Ziel. Vielleicht erwischen die Vier ja ein sehr gutes Wochenende und mit etwas Glück kann auch die ein oder andere Überraschung gelingen.

Wir drücken die Daumen.