C.M.) Am kommenden Sonntag , den 14.1. , empfängt Tischtennis Zweitligist Borussia Dortmund den Tabellen-Nachbarn vom TTC Frickenhausen. Das Spiel startet um 14 Uhr in der Sporthalle Brügmann.

Nach dem deutlichen Sieg vom vergangenen Wochenende in Jülich, könnte sich der BVB durch einen Erfolg gegen Frickenhausen in der oberen  Tabellenhälfte festsetzen. Ein einfaches Unterfangen wird dieses nicht, im Hinspiel gab es eine 3:6 Niederlage.

 

Im oberen Paarkreuz treffen Bence Majoros und Adam Szudi auf einen Japaner. Im Aufgebot der Gäste aus  Baden Württemberg  stehen derer drei, aber einer ist nur spielberechtigt. Also entweder auf Fumiya Igarashi, oder Hibiki Tazoe oder Hiromi Tanaka Der andere Spieler wird der  Portugiese Diogo Chen sein. Voraussagen sind hier nicht möglich.

 

An Position 3 und 4 müssen sich Erik Bottroff und Evgeni Fadeev mit dem ehemaligen deutschen Jugend-nationalspieler Liang Qiu und dem griechischen Abwehrspieler Konstan-tinos Angelakis auseinandersetzen. Hier sollte einiges möglich sein.

 

Trainer Wencheng Qi ist vorsichtig optimistisch : „Die Mannschaften befinden sich sportlich auf Augenhöhe, wir wollen den Heimvorteil nutzen“.

BVB: Majoros,  Szudi, Bottroff ,Fadeev