(C.M.) Eine 1:6-Niederlage musste der BVB in der 2. Tischtennis-Bundesliga zum Saisonauftakt beim 1.FC Saarbrücken-TT 2  hinnehmen.  

 

Die Überraschung blieb leider aus. Bei den favorisierten Saarländern kamen die Borussen gehörig unter die Räder. Ein Satzverhältnis von 5:18 verdeutlicht den Leistungsunterschied.

 

Bereits nach den Doppeln lagen die Schwarzgelben mit 0:2 im Hintertreffen. Die Paarungen Majoros/Szudi  und Bottroff/Fadeev unterlagen jeweils chancenlos mit 0:3 Sätzen.

 

Erik Bottroff verlor anschließend gegen den besten Spieler des Vorjahres, Tomas Polansky, mit 7:11, 10:12 und 4:11 . Bence Majoros machte es beim 1:3 gegen den slowenischen Nationalspieler Deni Kozul nur unwesentlich besser.

 

Nachdem auch noch Evgeni Fadeev deutlich gegen Dennis Klein mit 0:3 unterlag stand die Partie bereits 0:5 .

Immerhin bäumte sich Adam Szudi gegen Andrey Semenov noch einmal auf und konnte bei seinem 3:0 Erfolg immerhin den Ehrenpunkt für die Dortmunder erzielen. Nach der 1:3 Niederlage von Majoros gegen Polansky stand dann die 1:6 Niederlage fest.

 

Abteilungsleiter Bernd Möllmann zeigte sich ob der Höhe der Niederlage etwas enttäuscht : „ Gegen Saarbrücken kann man verlieren, etwas mehr Gegenwehr sollte man jedoch erwarten können.“

 

BVB: Majoros 0:2, Bottroff 0:1, Szudi 1:0 Fadeev  0:1,  Majoros/Szudi 0:1, Bottroff/Fadeev 0:1